Reisefinder

 
 
 

Unsere Kataloge

 



>

Frühling in der Antarktis - 26 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
29.10.2020 - 23.11.2020
Preis:
ab 15250 € pro Person

Alle (sub-)antarktischen Highlights in einer Reise erleben Sie auf dieser Tour zu den Falkland Inseln, nach Südgeorgien und zur Antarktischen Halbinsel. Dies sind einige der schönsten Plätze der Welt, vor allem um Tiere zu beobachten. Freuen Sie sich unter anderem auf ein breites Spektrum von Tierarten: Albatrosse, Wale, Seeelefanten, Pelzrobben und viele verschiedene Pinguine.

Reisetermin:
29. Oktober - 23. November 2020

1. Tag, Do. 29.10.20
Frankfurt - Buenos Aires

Linienflug ab Frankfurt nach Buenos Aires.

2. Tag, Fr. 30.10.20
Buenos Aires

Ankunft und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch die argentinische Hauptstadt.

3. Tag, Sa. 31.10.20
Buenos Aires - Puerto Madryn

Transfer zum Flughafen und Flug nach Trelew. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel nach Puerto Madryn. F

4. Tag, So. 01.11.20
Puerto Madryn

Vormittag Transfer nach Puerto Piramides, um an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen. Am Nachmittag Einschiffung auf der „MV Hondius“. F

5. - 6. Tag, Mo. 02.11.20 - Di. 03.11.20
Seetage

Genießen Sie die Tage an Bord. Auf der Überfahrt zu den Falkland Inseln kommen besonders Vogelbeobachter auf ihre Kosten. F/M/A

7. Tag, Mi. 04.11.20
Falkland Inseln

Die Falklandinseln bieten eine reiche Tierwelt. Diese Inseln sind ein weitgehend unbekanntes Kleinod, welches hauptsächlich durch den Krieg zwischen Großbritannien und Argentinien im Jahr 1982 in Erinnerung ist. Hier leben nicht nur zahlreiche Vogelarten, sondern auch die Peale-Delfine (Schwarzkinndelfine) und Commerson-Delfine in den umliegenden Gewässern. F/M/A

8. Tag, Do. 05.11.20
Falkland Inseln

Stanley - die Hauptstadt der Falkland Inseln mit ihren bunten Dächern, gepflegten Gärten und englischen Pubs, gibt einen Einblick in die Kultur der Falkländer. Zeit zur freien Erkundung im Ort. F/M/A

9. - 10. Tag, Fr. 06.11.20 - Sa. 07.11.20
Seetage

Fahrt nach Südgeorgien. Seevögel der Region, wie etwa Albatrosse, Sturmvögel, Sturmschwalben und Skuas sind hier anzutreffen. F/M/A

11. - 14. Tag, So. 08.11.20 - Mi. 11.11.20
Südgeorgien

Am Nachmittag des 11. Tages erreichen Sie den ersten Anlandungsort in Südgeorgien. Südgeorgien bietet eine Vielfalt von Landschaften und ein breites Spektrum von Tierarten. Einer der Höhepunkte dieser Seereise ist die Anlandung von Prion Island, wo brütende Wanderalbatrosse auf ihren Nestern aus der Nähe zu beobachten sind. Salisbury Plain, St. Andrews Bay und Gold Harbour sind nicht nur Heimat der drei größten Königspinguin-Kolonien in Südgeorgien, sondern sind auch die größten Brutstrände der südlichsten Seeelefanten der Erde. In Fortuna Bay können Sie auf der Shackleton Route bis nach Stromness vorbei am Shackleton Wasserfall gehen. F/M/A

15. Tag, Do. 12.11.20
Seetag

Auf dieser Route können Sie auf Treibeis treffen. Dann könnten sich Südpolar-Skuas und Schneesturmvögel den anderen Seevögeln anschließen und dem Schiff in Richtung Süden folgen. F/M/A

16. Tag, Fr. 13.11.20
Süd-Orkney-Inseln

Je nach Wetterbedingungen können Sie heute der argentinischen Station „Orcadas“ auf Laurie Island auf den Süd-Orkney-Inseln einen Besuch abstatten. Alternativ ist eventuell eine Anlandung in der Shingle Cove auf Signy Island möglich. F/M/A

17. Tag, Sa. 14.11.20
Seetag

Richtung Süden werden Sie an großen Eisbergen vorbeisteuern und eine gute Chance auf Finnwal-Sichtungen haben. F/M/A

18. - 21. Tag, So. 15.11.20 - Mi. 18.11.20
Antarktische Halbinsel

Wenn es das Eis erlaubt, fahren Sie in das Weddellmeer. Hier kündigen kolossale Tafeleisberge Ihre Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Paulet-Island, mit seiner großen Population von Adeliepinguinen, ist ein möglicher Halt. Sie können auch Brown Bluff im eisbedeckten Antarctic-Sound besuchen, wo sie die Möglichkeit hätten den Antarktischen Kontinent zu betreten. Wenn die Bedingungen für die Passage aus dem Osten in das Weddellmeer nicht günstig sind, begeben Sie sich Richtung Elephant-Island und fahren in die Bransfield-Strait. Auf Deception Island fährt das Schiff durch Neptuns-Bellows in die überflutete Caldera. Hier finden Sie heiße Quellen, eine verlassene Walfangstation und Tausende von Kapsturmvögeln, zahlreiche Dominikanermöwen, braune und Südpolar-Skuas und antarktische Seeschwalben. Buntfuß-Sturmschwalben und Schwarzbauch-Meerläufer nisten ebenfalls in den Ruinen der Walfangstation in Whalers-Bay. Diese längere Reise gibt Ihnen die Möglichkeit, sogar noch weiter entlang der eisigen Westküste der Antarktischen Halbinsel zu fahren. In der Gerlache-Straße gibt es mehrere Möglichkeiten für großartige Landungen, wo Sie den Antarktischen Kontinent betreten könnten. Sie werden umgeben sein von einer faszinierenden Landschaft von schneebedeckten Gipfeln und gigantischen Gletschern, welche ins Meer kalben. Eselspinguine, Seeleoparden, Weddellrobben, Buckelwale und Zwergwale werden hier oft gesehen. Die atemberaubende Landschaft setzt sich in der südlichen Gerlache-Straße fort, und wenn die Eisbedingungen es zulassen, können wir sogar den Lemaire-Kanal erreichen. Die Bedingungen in der Drake Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit. F/M/A

22. - 23. Tag, Do. 19.11.20 - Fr. 20.11.20
Seetage

Auf der Reiseroute nach Norden über die Drake Passage begegnen Sie einer Vielzahl von Seevögeln. F/M/A

24. Tag, Sa. 21.11.20
Ushuaia - Buenos Aires

In den frühen Morgenstunden erreichen Sie den Hafen von Ushuaia. Nach dem Frühstück Ausschiffung und Transfer zum Flughafen. Flug nach Buenos Aires und Transfer zum Hotel. F

25. Tag, So. 22.11.20
Buenos Aires - Deutschland

Der Vormittag steht Ihnen in der argentinischen Hauptstadt zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. F

26. Tag, Mo. 23.11.20
Frankfurt

Ankunft in Frankfurt.

Programmänderungen vorbehalten!

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug mit Luthansa ab Frankfurt nach Buenos Aires und zurück/Economy Class
  • deutsche Flughafensteuern
  • innerargentinische Flüge: Buenos Aires - Puerto Madryn und Ushuaia - Buenos Aires
  • Reiseführer Südamerika
  • Umweltbeitrag grünes Klima

Rundreise (2.-4. und 24.-25. Tag):

  • 3 Übernachtungen im DZ in Hotels der guten Mittelklasse
  • Verpflegung laut Programm
  • Ausflüge, Transfers, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie beschrieben
  • deutschsprechende örtliche Reiseleitung in Buenos Aires, englischsprechende örtliche Reiseleitung in Puerto Madryn

Kreuzfahrt (4.-24. Tag):

  • 20 Übernachtungen in Doppelkabinen der gebuchten Kategorie auf der MV Hondius mit Vollpension
  • sämtliche Hafengebühren
  • Vorträge und Veranstaltungen an Bord
  • alle Landgänge während der Kreuzfahrt mit englischsprechender Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben 

 

MV Honduis (Oceanwide Expeditions)
Baujahr: 2019 / Länge: 108 m / Breite: 18 m / Eisklasse: Polar Class 6 / Passagiere: 174 Personen / Besatzung: 72 Personen / Geschwindigkeit: 15 Knoten / Bordsprache: Englisch / Bordwährung: US$ und Euro

Kabinenkategorien
MV Hondius bietet Deluxe-Hotel Kabinen und eine erweiterte Ausstattung für Expeditionsreisen mit bis zu 174 Passagieren. Die geräumigen Kabinen variieren von luxuriösen Suiten mit eigenem Balkon, Suiten, Superior Kabinen, Twin Fenster bis zu Bullaugen Kabinen.
Ein Deck ist vollständig für (mehrsprachige) Vorträge und Präsentationen gewidmet, eine große Panoramalounge und ein separater Hörsaal stehen für diesen Zweck zur Verfügung. Das Schiff bietet besonderen Deluxe-Standard und gleichzeitig eine unverwechselbare leger-gemütliche und ungezwungen-informelle Atmosphäre.

 

Nähere Informationen zum Schiff und Deckpläne auf Anfrage erhältlich.

Preise pro Person in EUR

Kabinenkategorie
(2-Bett)
 
   
Twin Bullauge 15.250,-
   
Twin Fenster 15.795,-
   
Twin Deluxe 16.850,-
   
Superior 17.895,-

 

Mindestteilnehmerzahl: 10 (Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 3 Monate vor Reiseantritt gekündigt werden. Siehe dazu auch ARB Punkt 7.1)

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK