Reisefinder

 
 
 

Unsere Kataloge

 



>

Israel - Themenreise - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
31.07.2019 - 31.12.2020

Schon immer zog es die Menschen in das Heilige Land. Ob als Eroberer, Wallfahrer, Siedler oder Touristen. Immer aber war es das Verlangen dieser Menschen, in Israel etwas von dem Geheimnis zu erleben, das jene Orte umgibt, von denen sie gelesen hatten und von denen seit Jahrhunderten berichtet wird. Obwohl das Land zum Großteil aus Wüste besteht, werden Sie sehen, dass die israelische Landwirtschaft vielseitig ist.

1. Tag: Deutschland - Tel Aviv
Linienflug von Deutschland nach Tel Aviv. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter begrüßt und in Ihr Hotel gebracht. A

2. Tag: Tel Aviv - Haifa - Akko - Nahariya
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Chadera, um die Futtermühle eines regionalen Unternehmens zu besichtigen. Die Weiterfahrt führt Sie nach Caesarea, wo Sie die römischen und byzantinischen Ausgrabungen und das Amphitheater sehen. Der Highway entlang der Küste bringt Sie in die Hafenstädte Haifa und Akko. In Akko besichtigen Sie die Kreuzfahrerfestung und die Altstadt, die zur Meeresseite von einer Festung umgeben ist. Durch seine überwiegend arabischen Einwohner ist die Stadt eine der orientalischsten Städte Israels. Weiterfahrt nach Nahariya, wo Sie eine Straußenmilch- Produktion besuchen. Beim Abendessen erfahren Sie alles über das Leben in einem Kibbutz, eine kommunistische Gemeinde, die typisch für Israel ist. Übernachtung in einem Kibbutz. F/A

3. Tag: Nahariya - Nazareth - Afula - Jesreelebene
Fahrt nach Nazareth, Herkunftsort Josefs und Marias. Den Evangelien nach erschien der Erzengel Gabriel und kündigte Maria die Geburt des künftigen Erlösers Jesu an. Bei Ihrem Besuch der Verkündigungsbasilika erfahren Sie mehr darüber. Im Kibbutz Merhavia lernen Sie Wissenswertes über die Viehzucht und Melkanlagen der Bewohner und im Kibbutz Tel Yosef besuchen Sie eine Käserei. Am Abend fahren Sie über Afula weiter in die Jesreelebene. F/A

4. Tag: Jesreelebene - See Genezareth - Tabgha - Kapernaum - Golanhöhe
Sie beginnen den Tag bei Tabgha am See Genezareth, wo der Überlieferung nach die Brotvermehrung Jesu stattfand. Besichtigung der Brotvermehrungskirche und deren beeindruckenden Mosaiken. Ihre Reise führt Sie weiter nach Kapernaum, ein wichtiger Wohn- und Wirkungsort Jesu, aus welchem mehrere seiner Jünger entstammen sollen. In der Ausgrabungsstätte sind u.a. Überreste des Hauses des Jüngers Petrus und der antiken Synagoge zu besichtigen. Auf den Golanhöhen besuchen Sie die Weinkellerei Ortal und können eine schöne Aussicht auf die Golanberge, die Weinreben und Apfelplantagen genießen. Bei einer Weinverkostung erzählt Ihnen der Besitzer mehr über den Herstellungsprozess. F/A

5. Tag: Golanhöhe - Agamon-Hula Nationalpark - Totes Meer - Jerusalem
Ihr heutiges Ziel, der Agamon-Hula Nationalpark, liegt im Zentrum des Great Rift Tals, einer der wichtigsten Zufluchtsorte für Zugvögel. Der Park ist nicht nur für Vogelliebhaber ein Paradies, wenn 500 Millionen Vögel im Herbst in den Park kommen oder ihn im Frühling wieder verlassen. Achten Sie außerdem auf die unterschiedlichen Farben der zahlreichen landwirtschaftlichen Felder im Park, die ein Beweis für die Entwicklung eines einzigartigen Eco-Systems von regionaler und internationaler Wichtigkeit sind. Über das Jordan-Tal gelangen Sie nach Jericho, der ältesten Stadt der Welt, wo Sie die Ausgrabungen besichtigen und in einem Gespräch mit Vertretern des israelischen Exportinstituts erfahren, wie spezielle Methoden entwickelt wurden, um landwirtschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Bevor Sie zu Ihrem Tagesziel Jerusalem gelangen, haben Sie die Möglichkeit, sich im Toten Meer treiben zu lassen. F/A

6. Tag: Jerusalem
Sie beginnen Ihren Tag auf dem Ölberg für einen spektakulären Blick auf die Goldene Stadt Jerusalem und Bethlehem. Anschließend gehen Sie den Palmsonntagsweg hinunter in den Garten von Gethsemane und zur Kirche Dominus Flevit. Die Kirche, welche in Form einer Träne erbaut wurde und den Namen „der Herr weinte“ trägt, soll an die Trauer Jesu im Wissen um die kommende Zerstörung Jerusalems erinnern. Über das Dungtor betreten Sie die Altstadt, wo Sie auf den Felsendom treffen und die Westmauer, den einzigen Rest des zweiten Tempels, besichtigen. Ihr Weg führt Sie weiter entlang der verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihren geschäftigen Basaren und wundersamen Aromen. Dann folgen Sie dem Kreuzweg Jesus, der Via Dolorosa zur Grabeskirche. Im Anschluss darauf fahren Sie nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche Jesu besichtigen. Rückkehr nach Jerusalem am Abend. F/A

7. Tag: Jerusalem - Lachish Region - Tel Aviv
Am Morgen fahren Sie über Bet Schemesch zur Lachish Region, wo Sie erfahren, wie sich die Gegend in den Fünfzigern von unberührtem Land zu einer aufblühenden Region entwickelt hat. Anschließend fahren Sie weiter zur Produktionsstätte für Milchspeiseeis in Kiryat Malachi. Bei diesem außergewöhnlichen Fachbesuch erfahren Sie alles über die Herstellung von Eiscreme, bevor Sie weiter zu einem Landwirtschaftsbetrieb mit Viehzucht in Be‘er Tuvia fahren. Am Nachmittag besuchen Sie das Kibbutz Hafez Haim. Die hochmodernen Methoden, die dort für eigene landwirtschaftliche Zwecke entwickelt wurden, werden Sie faszinieren. Fahrt nach Tel Aviv. F/A

8. Tag: Tel Aviv - Deutschland
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland. F

  • Linienflug ab Deutschland nach Tel Aviv und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 7 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
  • Verpflegung laut Programm
  • Fachbesuche, Ausflüge, Transfers und Besichtigungen wie beschrieben
  • sämtliche Eintrittsgelder
  • qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung vor Ort
  • 1 Freiplatz für Ihre Reisebegleitung für das gesamte Arrangement bei Erreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl

    Nicht enthalten
  • weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optionale Aktivitäten
  • Versicherungen

 

  • Reisezeit: ganzjährig, beste Reisezeit: Mai-Oktober
  • Einreise: gültiger Reisepass
  • Währung: Neuer Israelischer Schekel
  • Flugdauer: ca. 4 Stunden
  • Ortszeit: MEZ +1 Stunde

    Gut zu wissen
  • Flugmöglichkeiten: El Al, Lufthansa; Abflug auch ab Österreich und der Schweiz möglich
  • Kombi-Möglichkeiten: Jordanien, Badeaufenthalt in Tel Aviv oder Eilat

    Fachbesuche
  • Straußenmilch-Produktion
  • Viehzucht im Kibbutz Merhavia
  • Käserei im Kibbutz Tel Yosef
  • Weinkellerei Ortal
  • Fachgespräch mit Vertretern des israelischen Exportinstituts für Landwirtschaft
  • Produktionsstätte für Milchspeiseeis in Kiryat-Malachi
  • Landwirtschaftsbetrieb mit Viehzucht in Be‘er Tuvia

Gerne lassen wir Ihnen die ca. Staffelpreise ab 10 Personen zukommen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK