Reisefinder

 
 
 

Unsere Kataloge

 



>

Namibia - 14 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
19.06.2018 - 31.08.2019
Preis:
ab 3275 € pro Person

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten eines kontrastreichen Landes: den roten Boden der Kalahari, die Schatten und Lichtspiele in den imposanten Dünen des Sossusvleis sowie das Küstenstädtchen Swakopmund mit seinen historischen Gebäuden. Erleben Sie kleinere Wanderungen, die Ihnen die Natur noch näher bringen. Die Pirschfahrten im berühmten Etosha Nationalpark bieten Ihnen das unvergessliche Erlebnis, unzählige Wildtiere in freier Natur zu beobachten.

Ihre Reisehighlights

  • Der rote Sand der Kalahari - die südlichste Wüste Afrikas
  • Bootsfahrt mit dem Katamaran in der Walvis Bay
  • Die Sossusvlei - die höchsten Dünen der Welt erklimmen
  • Artenvielfalt pur im Etosha Nationalpark


1. Tag: Frankfurt - Windhoek

Linienflug von Frankfurt nach Windhoek.

2. Tag: Windhoek - Kalahari
Nach der Ankunft am Morgen fahren Sie in südliche Richtung durch die Auasberge bis Rehoboth und von dort weiter zu Ihrer Lodge am Rande der Kalahariwüste. Die Kalahariwüste bildet einen Großteil des östlichen Namibia und erstreckt sich dort etwa 500 km von Norden nach Süden. Charakteristisch ist ihr feinpulvriger, roter Sand. Auf einer Entdeckungstour durch die Kalahari können Löwen, Leoparden, Geparden, Antilopen, Gnus und viele andere Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. A

 3. Tag: Kalahari - Sossusvlei
Heute geht die Fahrt in westliche Richtung durch Mariental und Maltahöhe bis in die Namib-Wüste. Am Nachmittag können Sie in Ihrer Lodge entspannen und die Umgebung auf sich wirken lassen. F/A

4. Tag: Sossusvlei
Am frühen Morgen fahren Sie in die Dünen des Sossusvlei inmitten der Namib-Wüste: Die letzten 5 km Teilstrecke ins Vlei legen Sie mit Allradfahrzeugen zurück. Im Zwielicht der Morgensonne erleben Sie ein einmaliges Panorama: Bis zu 300 m hohe Dünen schließen die Lehmbodensenke ein. Mittags fahren Sie dann zum Sesriem-Canyon, dessen 30 bis 40 m tiefe Schlucht durch jahrhundertelange Erosion entstand und sich über einen Kilometer erstreckt. F/A

5. Tag: Sossusvlei - Swakopmund
Sie fahren heute quer durch die Namib nach Swakopmund. Die Namib gilt als eine der ältesten Wüsten der Erde. In den trockensten Bereichen erstreckt sie sich bis zu 200 km landeinwärts.Hier werden Sie die Mondlandschaft und die endemische Welwitschia Mirabilis kennenlernen, bevor Sie den Atlantischen Ozean und Ihr Tagesziel Swakopmund erreichen. F

6. Tag: Swakopmund
Swakopmund, dem einstigen Tor zum „Deutsch-Südwestafrika“ sieht man die koloniale Geschichte deutlich an. Viele Bauten aus dieser Zeit prägen das Stadtbild. Sie haben heute Nachmittag Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und am Strand zu entspannen. Am Vormittag fahren Sie entlang der Atlantikküste in südlicher Richtung nach Walvis Bay, dem einzigen Tiefseehafen des Landes. Besonders sehenswert ist die große Lagune in der unglaublich viele Seevögel leben, darunter Flamingos und Pelikane. Bei einer Katamaranfahrt kommen Sie den Tieren ganz nah. F

7. Tag: Swakopmund - Damaraland
Am Morgen fahren Sie in nordöstlicher Richtung nach Usakos. Unterwegs sehen sie die „Spitzkoppe“, oft auch das Matterhorn Namibias bezeichnet. Schon aus sehr großer Entfernung kann man das Inselgebirge inmitten einer endlosen, trockenen Ebene erkennen. Übernachtung in der Region Damaraland. F/A

8. Tag: Damaraland
Heute lernen Sie die Region näher kennen. In Twyfelfontein sehen Sie einige der vielen Felszeichnungen und Felsgravuren (Petroglyphen) der San (Buschleute), von denen insgesamt über 2500 gezählt wurden. Die UNESCO setzte die Felsgravuren 2007 auf die Liste des Weltkulturerbes. Ebenso auf dem Programm steht heute der Besuch des lebenden Museum der Damara, wo die „verlorene Kultur“ der Damara rekonstruiert wird. F/A

9. Tag: Damaraland - Etosha Nationalpark
Weiter geht die Fahrt heute in den Norden zum Etosha Nationalpark. Auf dem Weg sehen Sie unter anderem den Versteinerten Wald - eine Ansammlung liegender versteinerter Stämme, die ca 280 Millionen Jahre alt sind. Neben den versteinerten Bäumen kann man dort noch zahlreiche Vertreter der Pflanzenart Welwitschia Mirabilis bestaunen. Übernachtung in der Nähe des Etosha Nationalparks. F/A

10. Tag: Etosha Nationalpark
Sie fahren heute quer durch den Etosha Nationalpark zu ihrer nächsten Unterkunft. Der Etosha Nationalpark hat eine Größe von fast 23.000 km². Charakteristisch sind Buschland und weite, offene Flächen, auf denen Herden von Wildtieren zu sehen sind. Aus nächster Nähe können Sie Springböcke, Antilopen, Zebras, Giraffen, Elefanten und eine unglaublich artenreiche Vogelwelt beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder Geparden. F/A

11. Tag: Etosha Nationalpark
Der Tag heute ist ganz dem Etosha Nationalpark und seinen Bewohnern gewidmet.Sie gehen im Reisebus auf verschiedene Pirschfahrten. Halten Sie die Augen offen! F/A

12. Tag: Etosha Nationalpark - Okonjatoi Nature Reserve
Sie verlassen heute den Etosha Nationalpark und fahren wieder in südliche Richtung. Zunächst erreichen Sie Otjiwarongo. Der „Platz der fetten Kühe“, so lautet der Herero-Name, bildet das Zentrum des mittleren Nordens, und ist Versorgungspunkt aller Farmer der Region. Ihr heutiges Tagesziel ist das Okonjati Nature Reserve. Das Reservat ist eines der ersten Privatreservate in Namibia, gegründet von dem weltberühmten Naturschützer Jan Oelofse. F/A

13. Tag: Okonjatoi Nature Reserve - Windhoek - Frankfurt
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Windhoek. Nach einer Stadtrundfahrt werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Frankfurt.F

14. Tag: Frankfurt
Ankunft in Frankfurt.

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug ab Frankfurt nach Windhoek und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 11 Übernachtungen in Hotels und Lodges der guten Mittelklasse
  • Verpflegung laut Programm
  • Ausflüge, Transfers und Besichtigungen wie beschrieben
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungen
  • qualifizierter deutschsprechender Driverguide vor Ort (Reiseleiter ist auch Fahrer)
  • 1 Freiplatz im ½ Doppelzimmer für das gesamte Arrangement bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl


Nicht enthaltene Leistungen:

  • weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optionale Aktivitäten
  • Versicherungen

 

Reiseinformationen:

  • Reisezeit: ganzjährig, beste Reisezeit: April-November
  • Einreise: gültiger Reisepass
  • Währung: Namibischer Dollar
  • Flugdauer: ca. 10 Stunden
  • Ortszeit: MEZ +1 Stunde


Gut zu wissen:

  • Flugmöglichkeiten: Condor, Air Namibia, South African Airways, Eurowings; Abflüge auch ab anderen Städten möglich
  • Kombi-Möglichkeiten: Südafrika, Botswana, Zimbabwe
  • Spezial-Themen: Landwirtschaft

 

Preise pro Person in €
im Doppelzimmer (inkl. Flug) bei 20 Personen

ab 3.275,-

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK