Reisefinder

 
 
 

Unsere Kataloge

 



>

Peru - 13 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
19.06.2018 - 31.08.2019
Preis:
ab 2495 € pro Person

Diese erlebnisreiche Reise führt Sie zu den Höhepunkten Perus von Lima nach Arequipa, die „weiße“ Stadt - und weiter zum Colca Canyon - dem tiefsten Canyon der Welt. Lernen Sie die schwimmenden Schilfinseln im Titicacasee kennen und erleben Sie die atemberaubende Andenlandschaft bei Ihrem Aufenthalt im Urubambatal, dem
Heiligen Tal der Inkas. Absoluter Höhepunkt Ihrer Reise wird die Erkundung der Inkaruinen in Machu Picchu sein, die zu einem der neuen 7 Weltwunder erklärt wurden.

Ihre Reisehighlights

  • Altstadt von Lima - UNESCO Weltkulturerbe
  • Arequipa, die „weiße“ Stadt
  • Machu Picchu - eines der 7 Weltwunder


1. Tag: Frankfurt - Lima

Linienflug von Frankfurt nach Lima. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Lima
Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Die Stadtrundfahrt führt Sie nachmittags durch Miraflores und San Isidro, die modernen Viertel Limas und das historische Zentrum der Stadt, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Den nächsten Halt machen Sie bei dem Kloster Santo Domingo, in dem die San Marcos Universität, die erste Südamerikas, im Jahre 1551 gegründet wurde. Zusätzlich zu der beeindruckenden barocken Architektur und den ausgestellten Kunstwerken, können Sie von dem 46 Meter hohen Glockenturm einen 360 Grad Blick über die Stadt genießen.

3. Tag: Lima - Arequipa
Spaziergang durch Barranco. In diesem romantischen Stadtviertel sind viele bekannte Künstler, Autoren, Designer und Fotografen zu Hause. Nach dem Spaziergang durch Barrancos historische Straßen folgt ein Besuch der „Puente de los Suspiros“. Die Holzbrücke über der mit Bäumen gesäumten Bajada de los Baños bietet einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden historischen Gebäude und verbindet zugleich den Hauptpark Barrancos mit der La Ermita, eine kleine Kapelle aus dem Jahr 1882. Anschließend besuchen Sie den Markt von Miraflores. Die große Vielfalt der einheimischen Produkte spiegelt sich in dem bunten Angebot wieder. Transfer zum Flughafen und Flug nach Arequipa. Die Stadt wird wegen der fabelhaften Kolonialbauten aus weißem Tuffstein die „weiße Stadt“ genannt. Außerdem liegt diese Oasenstadt zwischen Küste und Hochland besonders schön. F

4. Tag: Arequipa
Vormittags besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier ist der spanische Einfluss auf die Architektur besonders stark zu spüren, wovon wunderschöne Bauten aus dieser Zeit, wie die Kathedrale und die Jesuitenkirche La Compañía, Zeugnis ablegen. Das bedeutendste Beispiel der kolonialen Architektur des 16.Jhdt.ist das Kloster Santa Catalina. Eine Führung im Kloster gestattet Ihnen einen Einblick in das strenge religiöse Leben dieser Zeit. F

5. Tag: Arequipa - Chivay
Fahrt durch verschiedene Landschaften und Höhenlagen bis nach Chivay. Die Collaguas und Cabanas, Andenkulturen aus der Zeit vor den Inkas mit einer hohen Entwicklung im Bereich der Landwirtschaft, konstruierten hier mehr als 8.000 ha Terrassenanlagen um eine Bewässerung zu ermöglichen und gleichzeitig die Bodenerosion zu verhindern. Nach mehr als 1.400 Jahren sind diese Terrassen auch heute noch voll funktionstüchtig und erlauben den Anbau vieler Lebensmittel für die Bewohner der Region. Um die Mittagszeit erreichen Sie schließlich Chivay, den Hauptort des Colca Tals. F

6. Tag: Chivay - Puno
Frühmorgens Abfahrt durch das Colca Tal bis hin zum Condor-Cross. Dort werden Sie einige Zeit verweilen, bis Sie die Kondore in die Lüfte steigen sehen. Auf dem Rückweg halten Sie in den Dörfen Maca, am Fuß der Vulkane Sabancaya und Hualca Hualca gelegen und Yanque. Gegen Mittag fahren Sie durch den Altiplano weiter nach Puno am Titicacasee. F

7. Tag: Puno
Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug mit einem Besuch der schwimmenden Schilfinseln der Uros, gefolgt von der Taquile Insel. Die indigenen Völker des Sees bewahrten über die Jahrhunderte viele ihrer ursprünglichen Traditionen. Dazu gehört beispielsweise das gemeinschaftliche Teilen des Besitzes.Die Männer gehen auf der Insel umher und stricken die Wollmützen, die sie selbst tragen. Die Frauen weben traditionelle Kleider, die zu den schönsten von Peru zählen. F/M

8. Tag: Puno - Cuzco
Heute steht eine interessante achtstündige Busfahrt durch gewaltige Landschaften Richtung Cuzco auf dem Programm. Bei der Überquerung des Altiplanos sehen Sie verschneite Berge, winzige Dörfer und Herden von Lamas und Alpakas. Unterwegs besuchen Sie die archäologische Zone von Sillustani mit den imposanten Gräbern.Während der Fahrt wird ein kurzer Fotostopp am La Raya Pass (4.313 m) eingelegt. Unterwegs besuchen Sie die barocke Kirche von Huaro. Von Jesuiten im 16.Jahrhundert erbaut und durch den World Monuments Fund erhalten. Kurz vor Cuzco besichtigen Sie Oropesa, bekannt für die zahlreiche Bäckereien. F

9. Tag: Cuzco - Heiliges Tal
Die umfassende Stadtbesichtigung beinhaltet den Besuch des Sonnentempels, der Kathedrale sowie der eindrucksvollen Festung Sacsayhuaman und des Amphitheaters von Kenko. Daraufhin sehen Sie Puca Pucara, die strategisch günstig gelegene „Rote Festung“, von der aus die Umgebung kontrolliert wurde. Abschließend besuchen Sie Tambomachay mit seinen zwei einzigartigen Aquädukten, die bis heute frisches Wasser in die Umgebung leiten.Fahrt nach Maras.Seit der Zeit der Inka wird hier Salz gewonnen. F

10. Tag: Heiliges Tal
Fahrt nach Ollantaytambo. Besuch der Festung und Fahrt mit der Andenbahn durch das Urubambatal in die Berge nach Aguas Calientes. Von hier aus nehmen Sie einen kleinen Bus bis zum Eingang der Zitadelle. Machu Picchu ist wohl die berühmteste archäologische Stätte des ganzen Kontinents. Ausführliche Besichtigung der großartigen Anlagen, die majestätisch im Hügelland des Altiplano thront. F

11. Tag: Heiliges Tal - Cuzco
Rückfahrt nach Cuzco.Unterwegs besuchen Sie eine einheimische Weberfamilie in Chinchero. Chinchero ist bekannt für seine Textilien, die auf Schlaufenwebstühlen gefertigt werden. F

12. Tag: Cuzco - Lima - Frankfurt
Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt. F

13. Tag: Frankfurt
Ankunft in Frankfurt.

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug ab Frankfurt nach Lima und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • innerperuanische Flüge
  • 10 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
  • Verpflegung laut Programm
  • Ausflüge, Transfers und Besichtigungen wie beschrieben
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungen
  • qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung vor Ort
    1 Freiplatz im ½ Doppelzimmer für das gesamte Arrangement bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl


Nicht enthaltene Leistungen:

  • weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optionale Aktivitäten
  • Versicherungen

 

Reiseinformation:

  • Reisezeit: ganzjährig, beste Reisezeit: Mai-Oktober
  • Einreise: gültiger Reisepass
  • Währung: Nuevo Sol
  • Flugdauer: ca. 16 Stunden
  • Ortszeit: MEZ -6 Stunden
     

Gut zu wissen:

  • Flugmöglichkeiten: Air Europa, Air France-KLM, Iberia, British Airways, LATAM Airlines; Abflüge auch ab anderen Städten möglich
  • Kombi-Möglichkeiten: Puerto Maldonado (Lodge im Amazonastiefland), Nordperu, Bolivien, Nordchile, Ecuador

Preise pro Person in €
im Doppelzimmer (inkl. Flug) bei 25 Personen

ab 2.495,-
 

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK